Sehr geehrte Eltern, liebe Mütter und Väter,
Sehr geehrtes Kollegium, liebe Lehrerinnen und Lehrer,
Liebe Schülerinnen und Schüler,

 

zuallererst möchte ich Euch noch ein Gutes Neues Jahr wünschen und sehe da die Gesundheit jedes Einzelnen an vorderster Stelle.

Das neue Jahr 2021 hat für jeden von uns mit vielen Einschränkungen begonnen. Auch der Unterricht beginnt entsprechend unter den Auswirkungen der aktuellen Umstände. Bis Freitag, 29.01.2021 können wir unsere Schülerinnen und Schüler leider nur im verbindlichem Distanzunterricht beschulen. Jeden Tag werden wir euch liebe Schülerinnen und Schüler mit Beginn der ersten Stunde begrüßen und Euch einen, am aktuellen Stundenplan orientierten, Unterricht anbieten. Unser Hauptaugenmerk liegt dabei auf den Haupt- und Profilfächern und wird durch Material- und Aufgabenvermittlung in den Nebenfächern ergänzt.

Liebe Eltern bitte entschuldigen Sie zuverlässig Ihre Kinder telefonisch bis spätestens kurz vor acht im Sekretariat, wenn auf Grund von Krankheit Ihr Kind nicht am Home-Schooling teilnehmen kann. Das Sekretariat und die Schulleitung sind täglich für Sie in der Kernzeit von acht bis 13.00 Uhr telefonisch erreichbar. Bitte haben Sie Verständnis, dass in den nächsten Wochen, wegen des Infektionsschutzes, kein persönlicher Parteienverkehr möglich ist. Sie können sich, bei Fragen und Problemen, jederzeit über TEAMS bei den entsprechenden Fachlehrern bzw. den Klassenleitungen melden.

Liebe Lehrkräfte ich bitte auch Sie in den kommenden Wochen, bei Bedarf, den aktiven Kontakt zu den Schülerinnen und Schülern und zu Ihren Eltern, über den Unterricht hinaus, zu suchen. Die kommende Zeit verlangt ein gesteigertes Verantwortungsbewusstsein und Engagement eines jeden Einzelnen unserer Schulfamilie.

Für alle Fälle, wenn es wirklich nicht anders geht, haben wir eine Notbetreuung, während der Kernzeit, für Schülerinnen und Schüler eingerichtet. Bitte bedenken Sie, dass diese Schülerinnen und Schüler unter den Bedingungen der Hygienebestimmungen auch am Distanzunterricht am Vormittag teilnehmen müssen. Bitte schicken Sie keine Kinder mit Krankheitssymptomen zu uns in die Notbetreuung. Anmeldeschluss für die Notbetreuung ist immer der Freitag vor der neuen Woche.

Ich wünsche uns allen, dass wir miteinander das Beste aus diesen ungewöhnlichen Voraussetzungen machen. Ich weiß, dass Sie sich alle Sorgen um die Zukunft, nicht nur im Hinblick auf die schulische Ausbildung, unserer Kinder machen. Auch das komplette Bildungssystem ist wegen dem Pandemiegeschehen großen Belastungen unterworfen. Gemeinsam werden wir es aber schaffen, die damit verbundenen Auswirkungen auf unsere Zukunft, so gering wie möglich zu halten. Dazu braucht es aber jede Hand, jeden Kopf und jedes Herz.

Mit freundlichen Grüßen

Alexander Peintinger

Michaela Wasmeier zweite Konrektorin

Wasmeier

Artikel aus der Chamer Zeitung vom 02.01.2021 lesen

Sehr geehrte Eltern,Advent
Kolleginnen und Kollegen,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Schulfamilie,


 

heute wende ich mich ganz persönlich an sie alle. Weihnachten steht unmittelbar vor der Tür und hinter uns liegt eine Zeit, die herausfordernd und belastend war. Seit heute wissen wir, dass das die nächsten Tage und Wochen nur mit noch mehr gemeinsamer Anstrengung zu schaffen ist. Lassen sie uns auch weiterhin mit gegenseitigem Verständnis, Hilfsbereitschaft und Geduld die neuerlichen Aufgaben meistern.

Viele unserer Mitmenschen werden Weihnachten nicht im Kreise ihrer Lieben feiern können, manche werden wohl nie wieder Weihnachten feiern können, das muss uns allen bewusst sein.
Vor dem Hintergrund solcher Tatsachen erscheinen die heute getroffenen Maßnahmen erträglich und sind zu schaffen, gemeinsam zu schaffen.

Ab Mittwoch, 16.12.2020 schließt die Konrad-Adenauer-Realschule ihre Pforten für dieses Jahr, verbunden mit der inständigen Hoffnung, dass wir im neuen Jahr wieder gemeinsam starten können. Die Nachricht von der Schulschließung kam nicht völlig überraschend, aber doch sehr plötzlich, von einem Tag auf den anderen. Es bleibt nicht mal die Zeit, dass sich jeder in die Weihnachtsferien verabschieden kann. Manche Klassen sind momentan in Quarantäne und werden vor Mittwoch nicht mehr an unsere Schule zurückkommen.

Wir werden ab Mittwoch bis Freitag vollständig auf das Lernen Zuhause umstellen und so unser Unterrichtsangebot für die Schülerinnen und Schüler aufrechterhalten.
Ich wünsche allen Mitgliedern unserer Schulfamilie die Kraft, die uns in den nächsten Tagen und Wochen noch abverlangt wird. Schauen Sie trotz alledem mit Zuversicht in die Zukunft und denken Sie daran, „ohne Gesundheit ist Alles nichts“. Achten Sie dabei auf all Ihre Mitmenschen, dann können wir in eine bessere Zeit blicken, als wie wir sie zuletzt hatten.

Wichtig ist, dass Sie, dass wir, weiterhin in engem Kontakt und Austausch bleiben. Reden Sie miteinander, teilen sie Ihre Bedenken und Ängste, aber schenken Sie einander auch Zuspruch und Hoffnung.

Ich wünsche Ihnen allen ganz persönlich eine besinnliche Weihnachtszeit und ein Gutes Neues Jahr. Bleiben Sie gesund und optimistisch.

Mit freundlichen Grüßen

Alexander Peintinger