Grundwissen 6. Klasse

Folgende Zusammenstellung ist verbindlich und kann jederzeit abgefragt werden.

Vor- und Frühgeschichte  

Archäologie

Wissenschaft, die sich mit der Erforschung von Bodenfunden aus den Altertum beschäftigt.

Steinzeit

erster Abschnitt der Menschheitsgeschichte (vor ca. 1 Million Jahren), erste Werkzeuge und Waffen aus Stein

Jungsteinzeit (=neolithische Revolution)

aus Jägern und Sammlern werden Ackerbauern und Viehzüchter, die Menschen werden sesshaft
   
Altertum (Antike)  
Hochkultur

In den Flusstälern (Euphrat, Tigris, Indus, Nil) enstehen neue Hochkulturen, das sind Gesellschaften (Reiche) mit hohem Entwicklungsstand (Schrift, Kalender, Regierung, Verwaltung, Wissenschaft, Städte, kunstvolle Bauten)

ÄGYPTEN  

Pharao (= grpßes Haus)

Herrscher Ägyptens, unumschränkte Macht, Herr über Leben und Tod, Verehrung als Gott

Hierarchie

Rangordnung innerhalb einer Gesellschaft (Befehle von oben nach unten)

Polytheismus

Glaube an mehrer Götter (Naturvölker, antikes Ägypten, Griechenland, Rom)

Monotheismus

Glaube an einen Gott (z.B. Christentum, Judentum, Islam)
GRIECHENLAND  
Polis

Bezeichnung für einen griechischen Stadtstaat der Antike (= Gebiet einer Stadt + Dörfer der Umgenbung) z.B. Sparta, Athen

Kolonie

Städteneugründungen im antiken Griechenland durch Auswanderer => Verbreitung einer gemeinsamen Sprache, Kultur

Monarchie Alleinherrschaft eines Königs
Aristokratie Adelsherrschaft (= Herrschaft der Vornehmsten)
Tyrannis gewaltsame Alleinherrschaft eines Einzelnen
Demokratie Herrschaft des Volkes (demos = griechisch für Volk)
Alexander der Große Einigung der Griechen in einem Reich, Kampf gegen die Perser
Hellenismus

griechische Politik, Kunst und Sprache breiten sich im ganzen Mittelmeerraum und Vorderasien aus (ca. 1. - 3. Jh. v. Chr.)

ROM  
Republik (res publica)

Sache der Allgemeinheit (500 - ca. 27.v.Chr.): Regierung durch zwei jährlich neu gewählte Beamte, Volksversammlung (Patrizier und Plebejer) wählt Beamte und beschließt Gesetze

Diktator

Alleinherrscher

Gaius Julius Caesar

bedeutender Staatsmann und Feldherr, begann Bürgerkrieg und eroberte Rom, wurde zum Alleinherrscher, Ermordung durch Angehörige des Senats

Augustus

der Erhabene (= Ehrenname), Begründer des Kaisertums (= Prinzipat)

Kaisertum

27 v.Chr. beendet Oktavian (= Augustus) den Bürgerkrieg und begründet das römische Kaisertum (= Prinzipat) => Ende der römischen Republik

Limes

befestigte Reichsgrenze Roms zwischen Rhein und Donau 

   
Die Antike endet mit der Völkerwanderung und dem Zusammenbruch des römischen Reiches um ca. 476 n. Chr.